Jubiläumsherbstfest

von Guido Krieger (Kommentare: 0)

Jubel – Trubel – Heiterkeit.
Mit diesen drei Worten lässt sich das Jubiläumsherbstfest zum 50igsten Jahrestag des Automobilclub Ahaus e.V. im ADAC am treffendsten umschreiben.
Es wurde ein schöner und ein langer Abend mit Buffet, Musik und Tanz. Als magisches Highlight überraschte der Künstler Enrik Thier mit viel Charme und Humor das Publikum. Unter Einbeziehung der jungen und alten Zuschauer machte er den Auftritt zu etwas ganz Besonderem. Die verblüffenden Tricks blieben hierbei allerdings sein Geheimnis.
Im Rahmen dieser Feier sollten insbesondere die Jubilare geehrt werden. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Werner Frieling und Burchard Müller mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Willi Heumer und Franz Hinkers wurden für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Für ihr besonderes langjähriges Engagement im Verein wurden Ludwig Pieper, Reinhold Baten und Guido Krieger durch ein Vorstandsmitglied des ADAC Westfalen mit weiteren Ehrennadeln honoriert. Der Vorstand wurde für seine rege und stetige Vereinsarbeit gelobt und ihm wurde stellvertretend für den Club ein Scheck von 1000 € zum 50-jährigen aktiven Vereinsleben vom ADAC überreicht.
Wie in jedem Jahr wurde auch heuer wieder am Nachmittag die Schinkenrallye ausgetragen. Hervorragend organisiert von Josef Schaten und Bert Fiegenbaum führten sie die Teilnehmer von Ahaus über Wessum und Gras Richtung Epe. Nach rund 40 Kilometern ging es dann im Anschluss wieder Richtung Ahaus. Aber Achtung: hier musste die Einbahnstraßenregelung beachtet werden. Das heißt, ein einmal befahrenes Straßenstück durfte nicht in Gegenrichtung befahren werden. Diese Regel wurde einigen Teilnehmern zum Verhängnis und es hagelte reichlich Strafpunkte. Die Pokale, gesponsort von der Volksbank Ahaus-Gronau fanden folgende Empfänger. Sieger bei den Amateuren wurden Tarik Ludwig mit Leonie Wickenbrock und Lars Finke. Rang zwei erreichten Peter Mensing und Niko Schaten, gefolgt vom Team Jochen Mayer und Uwe Veenstra. In der Gruppe der Profis konnte niemand dem Team Franz-Josef Goldbaum und Reinhold Baten das Wasser reichen. Sie holten sich den Gesamtsieg vor Ulli Helling und Guido Krieger, auf den dritten Platz fuhren Tanja Gunawan und Uwe Ruhrmann ins Ziel.
Weiterhin wurden die Kartmeister mit Pokalen geehrt. In der Klasse 1 wurde Gerrit Möller Klassensieger und gleichzeitig Gesamtsieger 2018, vor Til Räckers und Alexander Möllers. In der 2. Klasse war Niklas Möller erfolgreich vor Marcel Krieger und Guido Möller. Sieger der 3. Klasse wurde Marius Räckers gefolgt von Lars Finke und Günter Hof zum Ahaus.
Die Clubmeisterschaft gewann in diesem Jahr Guido Krieger.
Die Ziehung der Gewinner der Tombola war kurz vor Mitternacht der letzte Programmpunkt. Hierbei gab es neben vielen von Ahauser Unternehmen gesponserten Preisen, als Hauptgewinn einen begehrten Fernseher. Aber auch die rund 80 anderen Preise konnten sich sehen lassen und so waren dann auch alle Lose in kürzester Zeit unter die Leute gebracht. Nach der Ziehung der Gewinner und Ausgabe der Preise konnte dann noch bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert werden, was auch reichlich in Anspruch genommen wurde.

Hier geht´s zu den Bildern vom Herbstfest

Zurück